logoneu

 

news

find us on

FB today     insta

Doppelter Heimsieg für Herren 1 und Damen des VfR

Herren Ü40 verlieren Showdown in Hohenacker

Doppelter Heimsieg für Herren 1 und Damen des VfR

Am vergangenen Wochenende kam es zu einem doppelten Heimspieltag der Herren1 und der Damen der Spielgemeinschaft VfR Altenmünster/Westgartshausen.

Bei herrlichem Tenniswetter starteten die Mannschaften auf allen fünf Plätzen und erneut hatten sich zahlreiche Zuschauer auf die Tennisanlage begeben.

Mit der SG Bettringen 2 kam der direkte Tabellennachbar auf die Damenmannschaft zu und die Damen um Mannschaftsführerin hatten sich für diesen Spieltag viel vorgenommen, nachdem die letzten Spiele alle samt sehr knapp verloren wurden. Da leider bei den Bettringer Damen kurzfristig eine Spielerin ausgefallen war, stand es schon vor Spielbeginn 2:0 für die Spielgemeinschaft. Aber die Damen waren an diesem Spieltag glänzend aufgelegt. Kim Stolle (1) und Tina Schön (2) dominierten ihre Einzelpartien. Corinne Dutschke (3) machte es mit 7:6 und 7:6 etwas spannender. Und auch das anschließende Doppel Schön/Natascha Ackermann konnte klar gewonnen werden. Am Ende hieß es 6:0 für die Spielgemeinschaft VfR Altenmünster/SV Westgartshausen, welche in der Tabelle vor die Bettringer rückte. Einzel: Kim Stolle (1) 6:0/6:2, Tina Schön (2) 6:2/6:0, Corinne Dutschke (3) 7:6/7:6. Doppel: Schön/Ackermann 6:0/6:2.

Zeitgleich spielten die Herren 1 gegen die SPG Gögglingen/Heuchlingen/Leinzell 1. Schon im Vorfeld war klar, dass die Herren mit Mex Veit (14 Jahre) und Silas Glöckner (15 Jahre) auf zwei U18-Spieler in den Doppeln zurückgreifen müssen. Und der Spieltag startete mit zwei klaren Siegen von Henner Vogelmann (4) und Carlo Drlewitsch (2) fulminant. Ebenso dominierte Hartmut Heske (1) und Chris Schwerdtfeger (5) in ihren Einzeln. Einzig Sven Hüttl (3) machte es spannend. Nachdem er den ersten Satz mit 6:0 verloren hatte, zeige er Moral und Nerven und holte sich den zweiten Satz mit 6:2. Den anschließenden Match-Tie-Break konnte er klar mit 10:2 für sich entscheiden. Somit stand es nach den Einzeln bereits 5:1 für die VfR-Herren. In den Doppeln mussten dann die Jugendspieler erstmalig ran. Nach ablegen der anfänglichen Nervosität wurden beide Spieler immer konstanter. Nur knapp verlor das Doppel Heske (1)/Mex Veit mit 2:6 und 5:7. Sehr spannend machte es die Paarung Drlewitsch (2)/Silas Glöckner. Nachdem man den ersten Satz mit 5:7 verloren hatte, kämpfe sich das Duo in den zweiten Satz durch und gewann diesen mit 7:5. Das Match-Tie-Break musste somit entscheiden und dort zeigten beide Spieler Nerven und gewann dieses mit 10:6. Am Ende hieß es 7:2 für die VfR-Herren. Einzel: Hartmut Heske (1) 6:0/6:2, Carlo Drlewitsch (2) 6:0/6:0, Sven Hüttl (3) 0:6/6:2/10:2, Henner Vogelmann (4) 6:2/6:0, Chris Schwerdtfeger (5) 6:0/6:0, Martin Dölling (6) 0:6/4:6. Doppel: Vogelmann/Schwerdtfeger 6:0/6:3, Heske/Veit 2:6/5:7 und Drlewitsch/Glöckner 5:7/7:5/10:6.

Ebenfalls am Sonntag spielten die Herren Ü40 ihr wichtigstes Auswärtsspiel gegen den TV Hohenacker 1. Viel vorgenommen hatten sich die Mannen um Mannschaftsführer Lars de Gruyter, da der Gegner die einzige Mannschaft, von Seiten der LK-Wertungen, auf Augenhöhe mit den VfR-Herren in der Gruppe war. Und der Start lief gut. Thomas Ziegler (1) und Marcus Glöckner (6) waren sehr gut aufgelegt und konnten ihre Gegner schon nach kurzer Spieldauer durch Siege mit jeweils 1:6 und 0:6 vom Feld schicken. Michael Wakan (4) verlor zeitgleich knapp sein Match. Somit mussten es die nächsten drei Einzel bringen, aber das Glück verließ die Herren. Lars de Gruyter verlor den ersten Satz mit 6:0, steigerte sich im zweiten Satz aber deutlich und gewann diesen mit 6:2. Im anschließenden Match-Tie-Break musste er sich mit 10:2 geschlagen geben. Leider gingen auch die Einzel Hinrichs und Rapp verloren und somit stand es nach den Einzeln 4:2 für Hohenacker.

Es blieb eine Minimalchance in den Doppeln, aber am Ende konnte nur das Doppel Ziegler/Ralf Truckenmüller ihr Doppel gewinnen. „Es wäre deutlich mehr drin gewesen, aber es hat nicht sollen sein“, so Marcus Glöckner, „aber die Gastfreundschaft der TV Hohenacker und den Spaß im ersten Teilnahmejahr trösten uns etwas“. Einzel: Thomas Ziegler (1) 6:1/6:0, Lars de Gruyter (2) 0:6/6:2/2:10, Jochen Hinrichs (3) 2:6/4:6, Michael Wakan (4) 4:6/2:6, Tilmann Rapp (5) 3:6/2:6, Marcus Glöckner (6) 6:1/6:0. Doppel: Ziegler/Truckenmüller 7:5/7:5, de Gruyter/Markus Weiß 5:7/6:4/4:10 und Martin Naterski/Glöckner 0:6/5:7.

Am kommenden Wochenende findet bereits der letzte Spieltag statt.

Die Herren Ü40 spielen zuhause am Samstag gegen den TSV Braunsbach. Am Sonntag bestreiten die SPG der Damen gegen den Tabellennachbarn TC Waiblingen ihr Heimspiel und zeitgleich spielen die Herren 1 auswärts gegen den Tabellenzweiten TV Spraitbach 1.

Man darf gespannt sein. Weitere Infos unter www.vfr-tennis.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.