logoneu

 

news

find us on

FB today     insta

U18 Junioren schaffen den Aufstieg in Aalen

Direkten Aufstiegskonkurrenten geschlagen

U18 Junioren schaffen den Aufstieg in Aalen

Ein spannendes Tenniswochenende liegt hinter den sechs Mannschaften des VfR Altenmünsters.

Im letzten Rundenspiel der U15 Junioren wollten die Jungs um den diesjährigen Mannschaftsführer Noah Weiß einen Auswärtssieg in Abtsgmünd landen, um die rote Laterne abzugeben. Mit Abtsgmünd hatte man LK-technisch einen Gegner auf Augenhöhe, aber leider konnte nur Philipp Haas (4) sein Einzel gewinnen. Am Ende verlor man mit 4:2. Es spielten: Max Ziegler (1) 6:7/7:6/4:10, Noah Weiß (2) 1:6/1:6, Johannes Hinrichs (3) 2:6/1:6, Philipp Haas (4) 6:1/6:4. Doppel: Ziegler/Hinrichs 4:6/1:6 und Weiß/Haas 6:0/6:4.

Besser wollten es die U18 Juniorinnen und Junioren am Samstag machen. Für beide Mannschaften war noch der Aufstieg beim letzten Rundenspiel gegen die direkten Mitkonkurrenten möglich.

Als Tabellenführer mit bislang nur einer Niederlage traten die U18 Juniorinnen beim der punktgleichen TV Herlikofen an. Leider erwischten die Mädels um Mannschaftsführerin Larissa Schumm einen rabenschwarzen Tag. Zwar konnte Jule Rapp ihr Einzel eng gestalten und auch ein Doppel ging erst im Match-Tie-Break verloren, aber am Ende musste man sich deutlich mit 6:0 geschlagen geben und verpasste damit die Chance auf den Aufstieg. Einzel: Larissa Schumm (1) 1:6/4:6, Lilly Hofmann (2) 0:6/0:6, Jule Rapp (3) 4:6/6:7, Hanna Schreiber 3:6/1:6. Doppel: Schumm/Hofmann 5:7/6:3/8:10 und Jana Berwanger/Rapp 0:6/1:6.

Zeitgleich spielten die U18 Junioren bei der Sportallianz Aalen ihr Auswärtsspiel. Es ging bei beiden Mannschaften um den 2. Platz und damit den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Nicht nur, dass mit Max Ziegler erneut ein U15-Spieler aushelfen musste, machte die Mission Aufstieg spannend, sondern auch die besseren LK´s der Gegner. Mannschaftsführer Silas Glöckner schwor sein Team vor Beginn ein und die Jungs wuchsen über sich hinaus. Nur Lenn Glöckner gewann sein Einzel souverän mit 6:3 und 6:3. Silas Glöckner und Mex Veit mussten jeweils in den Match-Tie-Break, welche sie gewinnen konnten. Somit war die Ausgangslage nach den Einzeln bei 3:1 und es musste unbedingt ein Doppel gewonnen werden. Das bislang nur einmal geschlagene Doppel S. Glöckner/Veit besorgte den finalen Punkt, aber auch das andere Doppel war sehr knapp und wurde erst im Match-Tie-Break verloren. Somit lautete der Endstand 4:2 für die VfR-Junioren und damit den Aufstieg in die nächste Klasse. Es spielten: Silas Glöckner (1) 3:6/6:4/10:7, Mex Veit (2) 6:4/4:6/10:8, Lenn Glöckner (3) 6:3/6:3 und Max Ziegler (4) 1:6/5:7. Doppel: S. Glöckner/Veit 6:1/6:1 und L. Glöckner/Ziegler 6:4/2:6/6:10.

Ab 14 Uhr traten dann die Herren Ü40 beim TC Korb ihr Auswärtsspiel an. Nachdem man am letzten Spieltag endlich mal gepunktet hatte, wollten die Mannen auch dort einige Punkte in „den Korb“ legen. Aber leider konnte nur Mannschaftsführer Lars de Gruyter einen tollen Sieg einfahren. Das erstmalig zusammenspielende Doppel Ziegler/Glöckner schnupperte an einem zweiten Punkt, mussten sich aber nach hartem Kampf im Match-Tie-Break dann doch geschlagen geben.

Es spielen: Thomas Ziegler (1) 1:6/0:6, Lars de Gruyter (2) 7:6/6:2, Jochen Hinrichs 0:6/1:6, Tilmann Rapp (4) 0:6/0:6, Markus Weiß (5) 1:6/2:6 und Marcus Glöckner (6) 1:6/4:6. Doppel: Hinrichs/Ralf Truckenmüller 3:6/1:6, Ziegler/Glöckner 6:3/1:6/5:10 und Rapp/Weiß 0:6/0:6.

Am Sonntag spielten die Damen ihr Auswärtsspiel beim Tabellenführer Blaufelden und kamen dort nach starkem letzten Spieltag leider deutlich unter die Räder. Endstand 6:0 für Blaufelden. Es spielten: Kim Stolle (1) 1:6/4:6, Tina Schön (2) 2:6/0:6, Natascha Ackermann (3) 0:6/1:6 und Julia Kirchherr (4) 1:6/3:6. Doppel: Stolle/Ackermann 4:6/4:6 und Schön/Corinne Dutschke 1:6/3:6.

Ebenfalls am Sonntag kam es zum „Lokalderby“ der Herren gegen den TSV Crailsheim 2. Zahlreiche Zuschauer folgten den spannenden Spielen auf der Tennisanlage. Souverän konnten Henner Vogelmann und Chris Schwerdtfeger ihre Einzel gewinnen und somit zumindest vor den Doppeln einen Zwischenstand von 2:4 aus Sicht der VfRler herstellen. Somit mussten alle Doppel gewonnen werden, sollte es noch mit dem Heimsieg klappen. Drei packende und teilweise sehr emotionalen Doppel, die alle erst im Match-Tie-Break entschieden wurden, sorgten für viel Applaus auf den Rängen. Am Ende mussten sich die VfR-Herren den deutlich jüngeren Spielern vom TSV mit 3:6 geschlagen geben. Einzel: Hartmut Heske (1) 4:6/2:6, Carlo Drlewitsch (2) 3:6/3:6, Sven Hüttl (3) 5:7/1:6, Henner Vogelmann (4) 6:2/6:3, Christian Veit (5) 2:6/0:6 und Chris Schwerdtfeger (6) 6:3/6:0. Doppel: Heske/Drlewitsch 6:3/4:6/10:6, Vogelmann/Veit 7:6/2:6/9:11 und Schwerdtfeger/Lars de Gruyter (E3) 6:3/1:6/8:10.

Am kommenden Wochenende kommt es im Auswärtsspiel für die Herren Ü40 zum Showdown gegen die Mannschaft TV Hohenacker. Beide Mannschaften sind punktgleich und nur durch ein paar Sätze und Games getrennt. Man darf gespannt sein. Weitere Infos unter www.vfr-tennis.de

herrenu40 mannschaft

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.