logoneu

 

news

find us on

FB today

VfR Altenmünster Turnen

Bronzemedaille zum Abschluss

Einen prima Wettkampf zeigten alle Turnerinnen des VfR Altenmünster beim letzten Wettkampf des Jahres 2019, den Gaumannschaftsmeisterschaften in Schwäbisch Hall.

Die Mannschaft mit den jüngsten Mädchen, Annalena Brauer, Anna Mia Drotlef, Aulona Gashi, Julia Riedel und Jana Schäfer turnten überwiegend noch die Pflichtstufe 3, also maximal 13 Punkte pro Gerät. Der Balken war noch nicht ganz so gut, besser lief es schon am Sprung. Annalena Brauer und Julia Riedel konnten immerhin schon fast 12 Punkte erringen. Fast schon optimal lief es am Sprung und Boden, hier erturnten Anna Mia Drotlef, Aulona Gashi und Julia Riedel sogar jeweils schon zwischen 12,5 und 12,8 Punkten. Am Ende belegten sie Platz 21.

Schon etwas mehr Wettkampferfahrung bringen Kim Brutzer, Kiara Klein, Emma Meißner, Ariana Morina und Lisa Täger mit. Auch ihnen gelang ein guter Wettkampf. Nach einem durchwachsenen Schwebebalken steigerten sie sich am Sprung schon etwas, Ariana Morina gelangen hier 13,8 von maximal 15 Punkten. Kiara Klein wusste am Boden mit einer 14er-Wertung zu gefallen und auch hier waren die Mädels am Reck am besten. Kim Brutzer, Kiara Klein und Lisa Täger lagen alle über 14 Punkte. Verdienter Lohn war dann am Ende ein 9. Platz von 22 Mannschaften.

Richtig gut machte es die erste Mannschaft mit Lea Hayer, Linda Hermann, Laura Maier, Kim Reuß und Lilian Thomas. Auch hier war der Schwebebalken zunächst noch die Achillesferse, nur Laura Maier wusste mit einer 13,6 einigermaßen zu überzeugen. Sie war auch mit 14,4 Punkten am Sprung die Beste. Am Boden waren dann Lea Hayer, Laura Maier und Kim Reuß mit deutlich 14 Punkten richtig gut. Das Sahnehäubchen wurde auch bei diesen Turnerinnen das Reck. Alle 5 turnten zwischen 14,4 und 14,8 Punkten, praktisch Optimalausbeute. Mit diesem starken Schlussspurt gelang ihnen auch der Sprung aufs Treppchen und sie gewannen die Bronzemedaille. Wer weiß, was drin gewesen wäre, wenn Balken und Sprung noch etwas besser gewesen wären, denn zum 1. Platz durch die TSG Schwäbisch Hall fehlten nur knapp 1,5 Punkte.

Aber allemal ein großer Erfolg zum Abschluss des Jahres 2019.

Nun bereiten sich die Turnerinnen auf ihre Showeinlagen bei der Kinderweihnachts- und Jahresfeier des Vereins vor und sicherlich gehen sie nach diesen Erfolgen hochmotiviert ins Wettkampfjahr 2020.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.